Montag, Mai 04, 2015

RATneck - a new chapter!

Wie bereits unverkennbar in der April-Ausgabe des CHM angekündigt, folgt jetzt im Mai der erste Teil von einem ganz neuen Kapitel in der Ära der visuellen Randerfahrung.
Macht euch warm für RATNECK - der Spaß geht los ;)
HANG LOOSE & TIGHT LINES
Sludge

Donnerstag, April 30, 2015

FD News !

http://faunadiabolica.blogspot.co.at/2015/04/kapitel-final.html

Sonntag, April 19, 2015

SH 21 - lost in obscurity!

Da ich ja mittlerweile, langsam aber sicher in die Entschleunigungsphase eingetreten bin, eröffnen sich mir Möglichkeiten, doch ein wenig öfter ans Wasser zu kommen, als das bisher der Fall war. Und das ist natürlich schon mal grundsätzlich nichts Schlechtes, erlaubt mir selbstverständlich den Faktor Zeit intensiver zu beanspruchen und somit logischerweise auch meine Fangchancen zu erhöhen. Rein theoretisch zumindest. Das dem nicht immer ganz so einfach ist, wissen wir alle zu Genüge. Nichts desto Trotz können mir die ganzen Oberschlauen erzählen was sie wollen, bin ich doch der festen Überzeugung, dass derjenige, der die meiste Zeit am Wasser verbringt, früher oder später auch am meisten abheben wird, sollte er nicht komplett willenlos sein. Dies gilt vermutlich für die kleinste Brunzlacke bis hin zum Pazifik. Folgedessen auch für die Hollywoodgrube. Wenn ich ernten will, muss ich dort sitzen... Dass dies dann auch gleich so funktioniert, ist aber mit irdischen Logiken bei weitem nicht zu erklären, denn bis heute kann ich mir auf die ganzen divergenten Vorkomnisse, die ich bereits hier erlebt habe, keinen Reim machen. Sweetspring ist anders. Anders als alle Wasser der restlichen Welt. Da gibts kein System, keine Wahrscheinlichkeiten und keinen wahren Weg. Dunkle Mächte müssen hier ihre Hände im Spiel haben. Aber da erzähle ich ja auch nichts Neues. Da hilft nur sitzen, warten, hoffen. Und damit ihr wisst, wie es mir weiterhin am Meer der Tränen ergeht, wünsche ich euch nun viel Spaß mit Teil Nr.21 der Hollywood-Telenovela, namens "Lost in obscurity"!  Hang loose & tight lines
Sludge

Freitag, April 10, 2015

Start in die Buschsaison!

Das erste Monat im Buschfrühjahr ist vorbei und neben den obligaten Blanksessions war es mir wirklich vergönnt, den ersten Hub zu ernten. Nachdem ich bei den ersten 2 Ansitzen in die gnadenlose Röhre schauen musste, durfte ich beim nächsten Antritt mittels angeschnitzter Source-Kugel und einem Black Buzzer Popper das erste Buschschwein der noch jungen Saison einnetzen. Und was da auf einmal die Matte füllte, ließ mir den Geifer auf das Schuppenkleid unter mir tropfen. Nein, sowas hat es noch nicht gegeben. Anfang April ansatzlos solch ein Dickschiff abzugreifen, glich dem vielzitierten Lottosechser am Gebüschwasser... Tja, so kanns dir gehen, wenn man druckbefreit am Ufer sitzt und mit keinerlei Sensationen rechnet. Über jeden 3kg Satzfisch hätte ich mich bei solchen Bedingungen schon wie ein Kleinkind gefreut, aber das dann gleich so ein Büffel einsteigt, überstieg meine Tagträume um ein Vielfaches. Bist du deppat, was bin ich für ein Brunzer ;)
Hang loose & tight lines
Sludge

Dienstag, April 07, 2015

SH 20 - infiltrating the season!

Ja, jetzt war es endlich soweit und ich habe meine ersten Stunden an meinen "alten" Gewässern mit mehr oder weniger Erfolg angesessen. Die Sensationen sind auch dieses Jahr wie gewohnt beim Start in die Saison nicht eingetreten, aber der gute, alte Spruch "Hauptsache draussen!" ist mit belangbefreiten Worten ohnehin nicht zu beschreiben. Auf der Hollywood-Grube hats zumindest mal mit dem Fang des ersten Fisches geklappt und ich bin guter Dinge, dass das 2015er kein Schlechtes wird...  Damit der Unfug natürlich kein Ende nimmt, gibts gleich mal zum Warmwerden Teil 20 meiner Schottergruben-Telenovela. Ich wünsche euch ein erfolgreiches Jahr, eine fangreiche Saison und viel Spaß mit "Infiltrating the season". Möge uns die finstere Macht bis zum nächsten Winter ein paar fette Schweine bescheren...Hang loose & tight lines
GreeZ
Sludge